Das zionistische Erbarmen

Serialkiller_Netanyahu

King Bibi Netanjahu sagte 2014: “Sie heiligen die Grausamkeit und wir das Erbarmen. Das ist das Geheimnis und die Grundlage unserer Einheit.“

 

Ein kurzer Blick in das israelische Erbarmen:

Im November 2016 wurde der zum Beschuldigungszeitpunkt 13jährige Palästinenser Ahmed Manasra zu 12 Jahren Haft verurteilt. Ihm wurde >>stabbing<< unterstellt. Sein Verbrechen war jedoch nicht das unterstellte >>stabbing<<, dieses diente allein der Aburteilung des Kindes. Das Verbrechen des Kindes lautet, es ist: Palästinenser.  …und hat den Tatunterstellern als Beispiel zu dienen: Seht her, so ergeht es euch Sandniggern, wenn wir Treibjagd auf euch machen. Euer Land ist unser Staat. 

Es war das Verbrechen des Kindes, dass es noch lebte, nachdem es von der IOF-Söldner-Siedler-Polizei-Junta angeschossen, blutend, mit gebrochenen Beinen auf einer Straße im besetzten Palästina die grölenden israelischen Rassenwahnsinnigen: „die you asshole – die you son of a bitch“ ausgesetzt war.

  Ein paar Wochen vor dieser zionistischen Aburteilung, wurde der 15jährige Fares al-Bayed mit Bolzenschussmunition schwerst verletzt, starb am 23. Dezember 2016.

Zwei Beispiele über Kindesmissbrauch bis Kindstötung von Tausenden! Und dabei ist noch nicht einmal >>Cast lead<< reloaded-Season. Die Liste israelischer Kindermorde ist derart lang! Ausgeführt von Rassenwahnideologen, über die Frau Bundeskanzlerin gegenüber von >>immerwährender Verantwortung<< wirrte. Nach 70 Jahre  zionistischem Terror, Serienmorde und Rassenwahn, hat kein Mensch der von sich behauptet ethisches Bewusstsein zu haben, das Recht, die faschistisch- israelischen Verbrechen zu verschweigen. Und doch geschieht dieses Verschweigen, wie auffällig in den vergangenen Wochen und Monate für jeden Menschen in Deutschland zu erfassen, die Bundesregierung und ihre Presstituierten findet nichts berichtwürdiges; mal von fingierten Aktionen mit „Israelfahne“ durch Neuköln zu laufen. Oder der groteske Kippa-Tragetag.

  Die Anzahl der gezielten Tötungen durch Terrorstaat Israel seit der Ausrufung von Jerusalem als Hauptstadt von Israel, als Hauptstadt der zionistischen Bewegung, im Besonderen das Karfreitag-Massaker, ist mit dem 15.06.2018 auf 136 Morde und mehreren Tausend Verletzten gestiegen.[1]

Als Kriegsverbrecher Netanjahu Anfang Juni 2018 in Berlin abstieg, Deutschland und die Stadt Berlin mit seiner Gegenwart beleidigte, dann gleich weiter auf der Militärachse Berlin-Paris zu Macron, hatte die Bundesregierung nichts zu erwidern bezüglich der Morde, darunter über 12 Kinder!

  Middle East Monitor berichtet am 07.06.2018, dass durch Israel in den vergangenen 18 Jahren alle drei Tage 1 palästinensisches Kind ermordet wurde.[2]

Die deutsche Systempresse weiß nichts zu berichten, um so deutlicher sind Namen der ermordeten Palästinenser, Gesichter, genauso wie der Tötungsort und der Tötungshergang dokumentiert.[3]

  Ein Staat, der die abscheulichen Verbrechen des faschistischen Israel kritiklos passieren lässt, hat sich de facto zum Weiterverwerter des zu Zeiten des Deutschen Reich installierten Faschismus gemacht. Dass Israel der erwiesene Schmarotzer des Massenmords durch den deutschen Faschismus ist, ist belegte Geschichte.
 Es ist jedem Vernunft gebrauchenden Menschen die aus dem Vernunftgebrauch resultierende Pflicht, die Mörder als Mörder, und die Kriegsgewinnler als Kriegsgewinnler klar zu benennen. Definitionen über Worte, so bspw. >>Deportation<<, bei der Zentralrat der Juden in Deutschland, dieser offenkundig für sich aber keinesfalls für das Judentum spricht, behauptete durch Ch. Knobloch, dass das Wort >>Deportation<< zum Holocaust gehöre.[4]

Auf der imperialistischen Interessen-“Sicherheitskonferenz“ 2014 sagte der pastorale Bundespräsident des souveränitätsfreien Deutschland: »Dieses Deutschland ist ein gutes Deutschland. Das Beste, das wir jemals hatten.«. Wie er darauf berechtigt kam, er wird es bis heute selber nicht wissen.

  2013 war der aktuelle Bundespräsident F.-W. Steinmeier, auf Baumpflanztour in der Negev-Wüste. So hätte er sich den Abschiebeknast „Holot“ ansehen können. Israel ist eine, neben 200 Atomraketen, 6 deutschen U-Booten, bis an die Reißzähne durchbewaffnete neurassische Radikaldemokratie, wenngleich in seinen geographischen Grenzen nicht bestimmter, dennoch sehr kleiner Staat. Da hätte sich Herr Bundespräsident in spe, weitere Zuchthäuser ansehen können, so bspw.: Ayala, Ayalon, Damon, Eshel, Gilboa, Gush Etzion, Ha-darim, HaSharon, Huwwara, Ketziot, Kishon, Magiddo, Nafha, Neve Tirza, Nitzan, Ofer, Ohalei Keidar, Petah Tikva, Ramleh Prison Clinic, Ramon, Rimonim, Salem, Shatta, Shikma. 

Wohin wurde der niedergeschossene und überfahrene, wegen einer „Stabbing allegation“ zu 12 Jahren Zuchthaus verurteilte, damals 13jährige Ahmed Manasra eingekerkert? Wo ist Ahed Tamimi? Wo sind die geraubten Leben?

Deutschland, wo bist Du mit den Dir aufgenötigten ehernen Bundeswertereden und der schönen Grundgesetzpräambel und ihren, allesamt für die Menschheit nutzlosen Gesetze.

Kurz angemerkt: Deutschland, wache auf, und erkenne die Zeichen: Nicht die Bundesregierung ist Deutschland. Allein das Volk ist Deutschland!

BundesregierungVerteidigungsministerin U.v.d.Leyen verlangt bis 2025 rd. 62 Mrd. Euro für weitere Aufrüstung, BK Angela Merkel sieht da noch Spielraum auf 84 Mrd. Euro bis 2025. (GEHEIM Magazin; II/2018). Die Geschichte hat es bewiesen: Alle Bomben, die das Deutsche Reich auf die überfallenen Länder Europas bis weit in die Sowjetunion abwarf, kamen nach Deutschland zurück.

Wo waren die scharfen Worte der Bundesregierung als Israel mit Mordgeilheit tötete? Die sonst dröhnenden Worte ja Wochen lang in den Medien nachklingen, wenn irgendwer mit irgendwem `nen „Beef“ hat, sich dann später herausstellt: Jo man, der eine war ein Türke, oder ein Araber und der andere war ein „Gen“-Jude nach ZdJ-Gnaden. Die BILD, die Welt, die FAZ, die SZ, die Zeit, die ganzen Klatschblätter schmeißen sich in die Bresche, machen aus einer „Wortfetzerei“ zwischen zwei jungen Männern `ne richtige Antisemitismusmasche und zionistische Medienshow. Glücklicher Dinge erfassen die Menschen in Deutschland mehr und mehr die imperialistische Eskapismusindustrie und ihre auffallend dilettantische Propagandamasche.  Bekannt für zionistische Aufstachelung mit gediegen scheinintellektuellem Habitus das Journal der SPIEGEL im Sommer 2014. (SPON 08.08.2014; „Es ist die schlimmste Zeit seit der Nazi-Ära“)

Ibrahim_2Also, wo waren die scharfen Worte der Bundesregierung, als Ibrahim Thuraya, der am 17. Dezember 2017 von IDF-Mördersoldaten in seinem Rollstuhl erschossen wurde?[5]

 

 

Oder am 07.06.2018, als der 21jährige Izz al-Din Tamimi von den faschistischen Sturmtruppen Israels erschossen wurde. (The Electronic Intifada – 07.06.2018)

Zakariya_Hussein_Bashbash

Zakariya Hussein Bashbash (13) wurde am 18.06.2018 von israelischen Söldner am Lagerzaun KZ Gaza ermordet.

Oder, wo waren kritische Anmerkungen, wie das gelegentlich abgesonderte „besorgniserregend“, als am 18.06.2018 der 13jährige, Zakariya Hussein Bashbash am Lagerzaun vom KZ Gaza erschossen wurde?

Vollkommen richtig: Evelyn Hecht-Galinski sagte, sie würde es für wichtiger halten, wenn deutsche Fußballmannschaften während Israel-Besuchen auch Gaza ansehen würden. Es lässt vermuten, ein Großteil der Mannschaftsmitglieder würde nach einer Besichtigung von Gaza nur unter beruflichen Vertragszwang noch einmal israelischen Staatsboden betreten.[6] Seht die Gegenwart in Gaza und den Mord an den Palästinensern!

Zur Erinnerung: Als Israel Offensive „Protective Edge“ im Sommer 2014 Massenmord gegen die Menschen in Gaza ausführte, trafen sich israelische Herrenrasseversteher in Frankfurt Römerberg und blökten: >>Nie wieder Antisemitismus.<< Und das Hirnschlagheftchen „Cicero“  legte noch `n Schütter Schwachsinn am 22.07.2014 nach: >>Der Judenhass ist wieder da.<< (Screenshot) Also zu einer Zeit als die Israelischen Sturmtruppen der IOF gezielt Massenmord begingen.

  Wie die israelischen Militäraktionen bekannt, international belegt und die israelische Staatsgründung durch renommierte Wissenschaftler entmythologisiert, alles abrufbar ist, so ist der israelische Staatsterrorismus genauso bekannt, wie die bundesdeutsche Proliferation auch dieses Unrechts.

Was soll also noch neues kommen?

Alles über Israel, alle gegen Palästina und die Palästinenser gerichteten Handlungen sind bekannt. Mehr noch! Alle Versuche auch der bundesdeutschen Regierung sowohl die faktische Geschichte als auch die Gegenwartshandlungen Israels, wie es berechtigt lautet, rein zu waschen, wobei das Waschen selbst noch mehr Schmutz erzeugt, sind auffällig und verursachen Schaden an Deutschland. Vertreibung und Mord an den Palästinensern! Es sind doch nicht die in Deutschland lebenden Flüchtlinge an ihrer Flucht aus ihrer Heimat Schuld, am Krieg in ihrer Heimat. Denen, den ihre Heimat geraubt wurde und wird, werden in  Deutschland als Propagandainstrument abermals missbraucht. Erst ihrer Heimat durch „Erste Welt“ beraubt. Dann werden die Menschen, so auch aus Syrien, mit Hetze wie „der islamische Antisemitismus“ für Hassstimmung und forcierte Aufstachelung in der „Gesellschaft“ missbraucht. 

Die bekannte deutsche Presselandschaft variiert in ihren inhaltlichen Entblößungen von offensichtlichen Tendenzen, mit Animositäten beladen, bis zu offenen Fehlmeldungen. – – – Äußern Israel-Kritiker auf sachlicher Ebene: Die Unterstützung Israels ist die Unterstützung von Kriegsverbrechen, wird diese sachlich zutreffende Aussage umgewertet in die bekannte, standardisierte Beziehungsebene. DieAntisemitismus-Unterstellung folgt.

Die Sachebene wird zur Beziehungsebene umdeklariert. Die Antisemitismusmasche wird bedient. – – – Wie bekannt, so ist in der Rassenlehre Israels, wie diese praktisch betrieben wird, jeder Palästinenser ein möglicher Terrorist und wird entsprechend behandelt. Gezielte Tötungen sind […] durch die Forschungen des Instituts Forensic Architecture (Goldsmith University of London) verifiziert. Die Belege sind evident, dass immer mehr Menschen Israel verachten, denn: Sie erkennen in Israel den geistigen Erbe der Nazibarbaren.

Georgi Dimitroff sagte:
“…man darf sich den Machtantritt des Faschismus nicht so simpel und glatt vorstellen, als ob irgendein Komitee des Finanzkapitals den Beschluß faßt, an diesem und diesem Tage die faschistische Diktatur aufzurichten.”[7]

Es lässt sich durch hohe Technologie (High-Tech) nicht allein gezielt und geräuschlos töten. Durch High-Tech lassen sich auch die Spuren der Mörder zurückverfolgen. (Evidenz) Es verwundern nicht: Die Spuren führen zu Soldaten der IOF. Zurecht ist daher zu sagen: Israel Death Forces. Weshalb sollte die IOF ihrem Handeln nach nicht Massenmörder benannt werden? Die korrekte Bezeichnung ist folgerichtig und zwingend! Es liegt kein Grund vor, eine Parallelsprache für die Mordtaten Israels zu verwenden. 

Es gibt eine enorm hohe Anzahl gleichfalls visueller Beweise der israelischen Menschenrechtsverbrechen, Morde, Massenbombardements, von brennendem Phosphor in den Körpern von Toten, auf einer Asphaltstraße eingebrannt, Kinder mit zerfetzten Extremitäten, durch Brandbomben entstellte Kindergesichter, Haufen von Leichen.<<

  >>Die Welt, und so macht sie es auch, kann Palästina ignorieren, aber die Welt kann nicht die Wahrheit leugnen. Dafür dauern die Verbrechen bereits zu lange, sind zu massiv, sind dokumentiert, sind die Tatsachen für jeden und für alle Zeit einsehbar. Israels rassistischer Terrorkrieg, die zionistische Apartheid des 20. und 21. Jahrhunderts und Deutschlands Unterstützung für dieses Apartheidregime offenbaren sich, wenn von so einleuchtenden und so allgemein anerkannten Gegenständen die Rede ist, wie Menschenrechte und Menschenpflichten es sind.<<

  Als würde es “nur” Deutschland zuwege bringen, reinrassigen Faschismus loszulassen. So wird die Einmaligkeit zur Unbeschreiblichkeit in die Tabuisierung gehievt, wird der deutsche Faschismus auf die Ideologie des Nationalsozialismus und der Unbeschreiblichkeit reduziert. Wenn das Mussolini, Franco, Pinochet wüssten! Israel ist, gleich dem Deutsche Reich, das frühere Spanien und das frühere Italien und die Pinochet-Ära in Chile – Faschismus.

Die Geschichte der Menschheit hat es bewiesen, wird der Mensch unterjocht, unterdrückt, untereinander ausgespielt: Alle gegen alle, dann lehnt sich die Menschheit gegen ihre Unterdrücker auf. Im menschlichen Denken ist kein vernunftbegründeter Platz für Revanchismus, Zionismus, Fremdenfeindlichkeit. Der wahrhaft produktive Mensch will Gemeinschaft. Es ist das eigenste Anliegen der Deutschen, Systemzusammenhänge zu erkennen. Erst dann erkennt das Volk von Deutschland: Nicht der Islam, nicht der Syrer, nicht der Iraner, nicht der Afghane ist der Deutschen Feind. Der Feind der Deutschen liegt im System in dem es gehalten wird, wie es in der Geschichte der Menschen immer war, im eigenen Land. 

 

 

Quellenangabe:

[1] https://palaestina-nachrichten.de/2018/06/15/gaza-zahl-der-toten-steigt-auf-136-14-605-verletzte-palaestinenser-menschliche-tragoedien/
[2] https://www.middleeastmonitor.com/20180407-israel-has-killed-a-palestinian-child-every-three-days-for-18-years-reveals-shocking-statistic/
[3] https://israelpalestinetimeline.org/
[4]Für mich gehört ‘Deportation’ in den Kontext der Judenvernichtung, ein
Synonym für Todesurteile.“ Tagesspiegel online 13.09.2014
[5] https://www.btselem.org/gaza_strip/20180214_killing_of_ibrahim_abu_thuraya
[6] http://www.muslim-markt.de/interview/2012/hecht-galinski.htm
[7] VII. Weltkongress der Kommunistischen Internationale. Bericht, erstattet am 02.08.1935

 

Wogatzki_Hecht-Galinski

 


 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s