Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beginnt mit einer Lüge

Die_WuerdeDiese Aussage traf der international renommierte Jurist Prof. Dr. Erich Buchholz. Die Lüge lautet Art 1 (1): >>Die Würde des Menschen ist unantastbar.<< und zeigt sich an den bundesdeutsch ignorierten Gewaltakten gegen das Volk Palästinas. Es muss sich der unter der provisorischen Verfassung gehaltene Bundesbürger überlegen, was der Verwalter des Grundgesetzes (Verfassung), denn nicht einmal die Bundesregierung hat dieses Grundgesetz erarbeitet, mit dieser Eingangslüge glaubhaft machen will. …und fährt fort das >>als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Frieden und der Gerechtigkeit in der Welt.<< Am Kapitalverbrechen gegen das Volk der Palästinenser ist eine zu ziehende rechtliche Wertigkeit zur mörderischen Lüge erhoben.

Racism3

Annihilator Israel – May no one say he did not know it!

Das Grundgesetz missachtet dasselbe, in dem es menschliche Gemeinschaft, so auch 1,8 Millionen Palästinenser in Gaza, über 7000 Häftlinge in israelischen Zuchthäusern und Millionen unterjochter Palästinenser in den okkupierten palästinensischen Territorien (OPT) in der praktischen Handlung der Bundesregierung wider des Grundgesetzes zu Unmenschen. -per legis prima et actionis administrativo- stuft.
Ein Einwand wird gemacht, dass Palästinenser [Wieder-] Aufbauhilfe in finanzieller Form durch die Bundesregierung erhalten, kann nicht bezweifelt und nicht herangezogen werden. Die so genannte Aufbauhilfe an Palästinenser (nicht dem Volk Palästinas) geht zunächst an die Palästinensische Autonomiebehörde, über diese bekannt ist, das über keine Autonomie verfügt, geht in Gestalt eines financial character & regime change, als Korruptionsförderung der PA zur nationalen Destabilisierung. Der israelische Zerstörer erhält bekanntermaßen überbordend jedwede Hilfe, die eben auch zur Zerstörung des [wieder] Aufzubauenden in spe mit verwendet wird.

Die BRD-Regierung ist sonach Brecher des Grundgesetzes, dessen Urfassung sowie der Fassung der 1968er Notstandsverordnung, als auch die 1990er „Wiedervereinigungs-“ Fassung nie dem deutschen Volk vorgelegt wurde. Die Eingangsformel verweist auf die irrige Annahme, dass dieses Grundgesetz Betreffende/Betroffene vorgelegt worden sei. -an das sich das „Volk“ zu halten habe, und sieht, dass es selbst täglich gebrochen wird. Wie bekannt ist das Grundgesetz (GG) durch US-amerikanische Alliierte an Adenauer abgegeben worden.

Zumwinkel

Klaus Zumwinkel

Es seien alle […] vor dem Gesetz gleich, stellt eine weitere Lüge des GG dar, welche durch exemplarische Beispiele verifiziert ist: NSU-Prozess und dessen vorausgegangene Morde. Kinderpornographie-Download über Bundesserver im Fall Edathy (SPD), Schuldenabwälzung im Fall Zumwinkel (Verdienstorden NRW, Gr. BVK + retour), Spendengeldaffäre im Fall Kohl (CDU), Waffenverkäufe/-schenkungen im Fall Israel  (BR) sowie weltweit. Idem: Strafrückwirkung bundesdeutscher Justiz gegen ehemalige DDR-Staatsbedienstete. Skandale, Promiskuitäten und Korruptionen geben in toto Beweise über die Unhaltbarkeit wie im GG Art 3 (1) behauptet.

Gravierend und für jeden Menschen erfassbar, ist Art 5 (1) durch Absatz (2) und (3) aufgehoben; an markanten Beispielen fixiert: Prof. Ilan Pappe, Prof. Norman Finkelstein, Prof. Jeff Halper. Rede- und Lehrverbot. Nakba-Ausstellung, B`Tselem, Breaking the silence – Ausstellungs- u. Informationsgabe-Verbot. Es zeigt sich hier der philosemitische Antisemitismus sowie offene Bildungsabkehr und Meinungsäußerungsverbote gegen Juden/jüdische Gruppen evident.

Obdachlos

Brücke / Obdachlosen“Unterkunft“

Art 10 (1), das so genannte „Postgeheimnis“ ist faktische Lüge; durch die vortreffliche Forschungsarbeit >>Überwachtes Deutschland<< (2012) von Prof. Jürgen Foschepoth dargelegt. Art 13 (1), die „Unantastbarkeit der Wohnung“ ist ein Hirngespinst, das durch deutschlandweit 25.000 Zwangsräumungen allein im Jahr 2012 (dw.com, 10.11.203) keine Rechtssicherheit, sondern einer notierten Wunscherwartung gleichgestellt ist. So ist auch der Artikel 17 des GG als Recht der „Bitten und Beschwerden“ durch praktische Erfahrung vieler Bürger dieses Landes, und dem Fakt, dass es eben KEINE Volksvertreter der Handlung nach in Deutschland gibt, ernüchternde Tatsache. Eine Aufzählung abschlägiger Bescheide und Zurückweisungen über Bitten und Beschwerden an so genannte Volksvertreter, bis hin zu Gerichte, füllt Bände. Als dringendes Beispiel der praktischen Nutzlosigkeit dieses GG Artikels sind die Rundfunkbeschwerden von Volker Bräutigam über Tendenznachrichten und informative Manipulationen im Staatsfernsehen aufgezeigt.
Artikel 18 hebt Artikel 2 (1) und (2) als auch Artikel 5 (1, 2, 3) de facto auf. Wer in Deutschland auf freie Entfaltung der Persönlichkeit und die freie Meinungsäußerung sich sicher wähnt, unterliegt der Täuschung des selbstgeschaffenen Unwissens.

Dietrich_Wagner

Dietrich Wagner

Sechs Jahre nach Begehung der staatlichen Straftat hat das Bundesland Baden-Württemberg 120.000.- € aus Steuereinnahmen, am nahezu erblindeten Gewaltopfer Dietrich Wagner per Gerichtsbeschluss zugesprochen. Am 30.09.2010 wurde das Opfer in Stuttgart durch staatliche Gewaltaktionen schwer verletzt (Stuttgart21).
Auch der Artikel 19 ist ein scheinbares Grund- und Freiheitsrecht, welches sich bei genauer Betrachtung als eine Salvatorische Klausel ausnimmt. Zu erkennen ist, dass die genannten Artikel bestenfalls Absichtserklärungen sind. Auch wie der Artikel 20 als Behauptung aufgestellt, indes kein demokratischer Staat mit ebenso keiner vom Volke ausgehenden Gewalt, zwar betont aber nicht gegeben ist. Die Gewaltabtretung durch Wahlen ist keine Demokratie und stellt keinen Volkswillen dar. Es besteht zwar sozialstaatliche Gerechtigkeit jedoch gesellschaftliche Ungerechtigkeit.

Merkel_Asse

Umweltministerin A. Merkel / Salzstollen Asse zum Atommülllager

Es wird in Deutschland die Natur missachtet, worauf der GG Artikel 21 (1) in manipulativer Äußerung, so am Beispiel des Atomabfalllagers Asse (Wolfenbüttel/ Niedersachsen) hinweist, verursacht durch die damalige Umweltministerin, heutige Bundeskanzlerin A. Merkel, verantwortlich gezeichnet hat.

Als ein sich bösartigst zeigender GG Artikel ist Art 25 zu bewerten. Denn, wie es heißt, dass >>Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes.<< Doch gefragt, „Welche allgemeinen Regeln gehören nicht zum Völkerrecht und haben somit keine Bindung für den vorgenannten Artikel des Grundgesetzes? Diese Frage sei zu beantworten und so zu ergründen, welchen Weg die Bundesregierung Deutschland zum Thema Palästina/Palästinenser beschreitet.“ Menschenrechte sind keine, wie durch den Bürger vermutete Gesetze. Die Menschenrechte sind Absichtserklärungen, Empfehlungen, ein Regelwerk, womit es sich mit einem sonst wie gearteten Recht auf Leben für Palästinenser [ff.] vollständig hat. Dass derer Menschen Leben auch nur für ein Nano Gerechtigkeit widerfahren würde, welches das deutsche Grundgesetz dem Bürger vorgaukelt, wird indes allein der bestreiten, der am Unrecht gegen Palästinenser partizipiert.

Genannt wurden einige so genante Freiheitsrechte (GG Art 1-19) und deren praktische Nutzbarkeit, die naturgemäß durch >>näheres regelt ein Bundesgesetz<< in die Nutzlosigkeit entlassen sind.

Serialkiller_Israel

Mörder. Israel.

Doch um den exazerbierenden israelisch-faschistischen Staatsterror und Rassenwahn aufzeigende bundesdeutsche Gleichgültigkeit in Verbindung mit dem deutschen Grundgesetz (Verfassung), wie gleichermaßen dem deutschen Unrecht nach dem Grundgesetz selbst aufzuzeigen, ist am GG Artikel 26 autofixiert. Absatz (1) besagt: >>Handlungen die geeignet sind, … Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungs-widrig. … sind unter Strafe zu stellen.<< Artikel 26 (1) wird durch (2) de facto aufgehoben, denn dieser besagt:

>>Zur Kriegführung bestimmte Waffen dürfen nur mit Genehmigung der Bundesregierung hergestellt […] Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.<< n.c.

In Ansehung der deutsch-faschistischen Geschichte sowie der histopositivistischen Entstehungsgeschichte der BRD, des Grundgesetzes derselben, der Handlungen der Bundesregierung inklusive von Lobbyorganisationen im Bundestag, Manipulation durch öffentlich-rechtliche sowie private Sende[r] -anstalten, Zionpropagandisten aus Grünen und Partylinken als auch Schürung von Hass gegen Muslime und Araber im Besonderen, hat der Bürger Deutschlands zu begreifen:

Er hat ein einziges Recht im Kapitalismus und das heisst jedwede Produkte von Firmen sowie deren Zulieferer und Subunternehmen die an Menschenrechtsverbrechen, so den israelischen Kriegs- und Menschenrechtsverbrechen profitieren zwingend abzulehnen.
Allein dieses eine Recht hat der Bürger in Deutschland, und dieses eine Recht kann ihm kein Staat nehmen. Dieses eine Recht steht dem Bürger mit Ethik und Würde zu, und allein so wird er aus einem Systembürger ein Mensch für Menschen.

Freiheit

Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewusst: Auch Deutschland beteiligt sich an der Ausrottung des palästinensischen Volkes. Als Wiedergutmachung? Holocaust um Holocaust. Massenmord um Massenmord.  

Möge_keiner_sagen.jpg

Amazon_Wogatzki

 Als ebook Online.

Zamb1

Als Buch im Zambon Verlag;
Verzicht des Autors auf Autorenhonorar; konfinanzierte Produktion.


Sicht_vom_Hochblauen


 

Zambon_Fariss_Wogatzki

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s