AutorInfo

Auf dieser Seite finden Sie weiterführende Informationen und Links
über
Fariss Wogatzki

 

Der monatliche Kommentar auf Sicht vom Hochblauensichtvomhochblauen

 

Promosaik vom 19.12.2017

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beginnt mit einer Lüge

Diese Aussage traf der international renommierte Jurist Prof. Dr. Erich Buchholz. Die Lüge lautet Art 1 (1): >>Die Würde des Menschen ist unantastbar.<< und zeigt sich an den bundesdeutsch ignorierten Gewaltakten gegen das Volk Palästinas. Es muss sich der unter der provisorischen Verfassung gehaltene Bundesbürger überlegen, was der Verwalter des Grundgesetzes (Verfassung), denn nicht einmal die Bundesregierung hat dieses Grundgesetz erarbeitet, mit dieser Eingangslüge glaubhaft machen will. …und fährt fort das >>als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Frieden und der Gerechtigkeit in der Welt.<< … Weiterlesen auf Promosaik (19.12.2017)

Ich wurde 1971 in Berlin-Pankow (DDR) geboren. Mit dem Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes der BRD am 04.10.1990 wurde ich durch Räson-Lüge „Im deutschen Namen“ zum „immerwährenden“ Schuldner der durch die >>reaktionärste Elite Deutschlands, der deutschen Wirtschaft, der deutschen Rüstungs-industrie, der deutschen Bankhäuser, der deutschen Regierung!<< am millionenfachen Mord durch die Reichsregierung Deutschlands. Durch den vergesellschafteten „Lettre de caché“ gegen das Volk von Deutschland, die Schuldverschiebung, die Ursachenleugnung durch die Bundesregierungen wurde ich mit meinem 19. Lebensjahr zum Mitttäter am Mord von 6 Millionen Juden verurteilt.  Weiterlesen auf blogspot(10.12.2017)

In Neues Deutschland, Ausgabe 25./26.11.2017:

ND25

Volltext: Pressreader

NRHZ: Die „Fackel“ des HERAKLES; Buchtipp von Harry Popow: Fariss Wogatzki, nennen wir ihn zurecht HERAKLES, ist, so erfährt man es in einem Interview mit ihm, ein in der DDR aufgewachsener sehr politisch wacher Autor. Er (geb. 1971) ist Nachkomme eines arabischen Vaters, der in den 1960ern in die DDR gezogen ist, und einer deutschen Mutter. Sein Onkel Benito Wogatzki (Halbbruder des Vaters des Autoren), war ein berühmter Funk- und Fernsehautor in der DDR. Weiterlesen auf… NrhZ

Idem LinkeZeitung, Americanrebell (15.11.2017), Sicht vom Hochblauen

Rote Fahne: Attacke bei Lesung von Annette Groth; Samstag, 14.10.2017, 14:48 Uhr:
Am gestrigen Freitag gab es in der Internationalen Buchhandlung Südseite in Frankfurt am Main eine Lesung von Annette Groth (Linkspartei) aus dem Buch „Palästina – Vertreibung, Krieg und Besatzung“ …Buchhandlung stattfindende Lesung von Fariss Wogatzki aus seinem Buch „Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewusst“ angekündigt. Weiterlesen auf… Rote Fahne rf-news.de 

Interview mit dem Muslim-Markt Oktober 2017:

MM: Sehr geehrter Herr Wogatzki, was hat Sie dazu bewegt das Buch „Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewusst!“ zu schreiben?

Wogatzki: Ich habe durch meine Geburtsheimat eine sozialistische Schulbildung erhalten, die sowohl die Ursachen des deutschen Faschismus, die Folgen desselben, als auch, und das ist in Bezug zur Gegenwart essentiell, die daraus resultierenden Lehren gezogen, konsequent Faschismus abgelehnt hat. Nie wieder Faschismus!, als zentraler pädagogischer und gesellschaftlicher Inhalt praktisch gelebt hat. Folgerichtig war die DDR, ein Bruder- und Freundesstaat Palästinas. Weiterlesen auf… Muslim-Markt

Ebenfalls erschienen in der Neue Rheinische Zeitung

Bericht in LinkeZeitung zum Buch September 2017:

Es ist ein solidarisches Buch, da ich mich an den Produktionskosten beteiligt habe und auf Autorenhonorar verzichte. Mehr dessen, da ich alle bekannten Fakten über die israelische Besatzung gegen das Volk der Palästinenser mit aller Deutlichkeit beim Namen nenne. […] In meiner Argumentationsführung nehme ich konkret Bezug auf die international bekannten Fakten; vom Einmarsch der zionistischen Terrorbanden in Palästina über Massaker bis zu gezielten Kindstötungen durch die IOF. Weiterlesen auf… LinkeZeitung

Kommentare auf Sicht vom Hochblauen:

Wer sich im Jahr 2017 noch in die in Deutschland geführte unsinnige Meinungsstreiterei von antisemitisch und antizionistisch, hier: >>antisemitisch-antizionistisch<< begibt, hat sachlich nichts verstanden. Es lässt sich an einem Beispiel verdeutlichen: antimenschlich-antinationalsozialistisch. Sinnentleerte Begriffsneuschöpfung hat der Zionismus, gleich dem Leerbegriff antisemitisch-antizionistisch, geschaffen…. Weiterlesen auf… Sicht-vom-Hochblauen

Gastkommentar auf Gazamussleben.at Januar 2017:

Weil eine Patronenkugel im Schädel eines palästinensischen Jugendlichen sich auch nicht höflich verhält. Auch nicht die 7 Schuss auf Fadi Alloun, abgefeuert, hinterrücks ermordet am 05. Oktober 2015 in Al Quds am Damaskus-Tor. Unrecht ist Gewalt, ist Verbrechen, ist Profit, ist Rassismus. Diese Themen werden in echtem Punk. Weiterlesen auf… Gazamussleben

Gastkommentar auf NrhZ Oktober 2017:

Vietnam, Korea, Kambodscha, El Salvador, Nicaragua… Was diese Staaten und Völker auch gemeinsam haben? Die Antwort ist geradezu simpel, wenn Staaten wie Afghanistan, Irak, Syrien und weitere noch hinzugezählt werden. Die Gemeinsamkeit ist erfasst: USA. Weiterlesen auf… Neue Rheinische Zeitung

Im Gespräch mit Dr. M. Rampoldi von Promosaik 2017:

Zionismus ist eine Ideologie, das ist umfassend bekannt. Dieser ist Faschismus mit der wertewestlichen Staffage >>Demokratie<<. Hier mit der Besonderheit, dass diese Ideologie einen rassistischen Dogmatismus mit faschistischem Muster darstellt… Weiterlesen auf… Promosaik

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s